Was ist der FgS und welche Aufgaben haben wir uns gestellt?

 

Der Förderverein gegen Suchtgefahren e.V. wurde 1999 in Mainz gegründet und wird seitdem ehrenamtlich von gewählten Vorstandsmitgliedern geführt. Der Verein ist beim Amtsgericht Mainz unter 90 VR 3497 eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

 

Mitglieder des Vereins sind Bürgerinnen und Bürger, Firmen, evangelische und katholische Kirchengemeinden, Ortsgemeinden, politische Parteien, Vereine und Institutionen aus den Verbandsgemeinden Bodenheim, Guntersblum und Nierstein-Oppenheim.

 

Wir unterstützen finanziell und ideell Maßnahmen und Projekte, die geeignet sind, Suchtgefahren abzuwehren. Die Mittel dazu kommen aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

 

Daraus ergeben sich folgende Aufgabengebiete:

  • Akquise von neuen Mitgliedern
  • Akquise von Spenden
  • Förderung der Suchtprävention und ggf. der Suchtkrankenhilfe
  • Finanzielle Unterstützung von Präventionsprojekten in Vereinen, Kommunen, Kindergärten, Schulen und der Erziehungsberatung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Für alle diese Aufgaben benötigen wir die Unterstützung durch Mitglieder und Spender. Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung, denn jeder in die Prävention gesteckte Euro erspart vielfache Kosten bei der Lösung der sonst später auftretenden Probleme.

In den Unterpunkten dieses Menupunktes finden Sie alle weiteren Informationen zum FgS