Der FgS informiert über abgeschlossene und zukünftige Aktionen:

Protokoll der Mitgliederversammlung des FgS vom 2. 4. 2019

 

Der Vorsitzende Wolfgang Hoffmann begrüßte die Anwesenden und stellte fest, dass ordnungsgemäß zur Versammlung eingeladen wurde und Beschlussfähigkeit vorlag.

Er schlug vor, die Tagesordnung zu ändern und die Punkte 5 und 6 (Referate) als Punkt 1 und 2 vorzuziehen. Dies wurde einstimmig beschlossen.

 

TOP 1 Kurzvortrag zum Projekt „Klasse 2000“

Frau Peeck informierte über das Konzept dieses Projektes und bedankte sich für die Zuwendungen des FgS. Es erfolgte eine Aussprache.

 

TOP 2 Kurzvortrag zur mobilen Jugendarbeit des Jugendhauses Oppenheim

Frau Weber informierte zunächst über die regelmäßigen Angebote und Aktivitäten des Jugendhauses und informierte über das Projekt „Mobile Jugendarbeit“, das vor kurzem gestartet wurde. Es erfolgte eine Aussprache.

 

TOP 3 Bericht des Vorsitzenden

Wolfgang Hoffmann gab bekannt, dass im abgelaufenen Geschäftsjahr 3 Vorstandssitzungen stattfanden, in denen die Zuschussanträge besprochen wurden. Er verwies auf die Einladung, in der die bewilligten Zuschüsse dargestellt wurden. Der Vorstand habe sich auch mit der künftigen Besetzung einiger Vorstandsposten befasst, weil nach Ablauf dieses Jahres 3 Vorstandsmitglieder nicht mehr kandidieren werden. Die Sondierungsgespräche hätten ergeben, dass für die freiwerdenden Positionen Mitglieder zur Verfügung stehen würden. Damit sei die Existenz des Vereins gesichert.

 

TOP 4 Bericht des Kassenwarts

Stefan Frey gab einen Überblick über die Kassenlage. Auf den beiliegenden Kassenbericht wird verwiesen. Aufgrund des guten Kassenstandes konnten 2018 Zuschüsse in Höhe von 3650,- € ausgezahlt werden, obwohl die Beitragseinnahmen pro Jahr nur rund 1.600,-€ betragen.

Auf Nachfrage von Frau Kasper erklärte der Vorsitzende, dass man wegen dem hohen Kassenbestand in 2017 keine Beiträge eingezogen habe. Künftig werden die Beiträge aber wieder wie gewohnt abgebucht.

 

TOP 5 Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer Siegfried Wengel erklärte, dass er zusammen mit Nikolaus Strupp die Kasse geprüft habe. Er bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes.

 

TOP 6 Entlastung des Vorstandes

Mit 6 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen wurde der Vorstand entlastet.

 

TOP 7 Verschiedenes

Es wurde die Frage aufgeworfen, ob die Homepage des Vereins beibehalten werden soll. Tendenziell waren die Mitglieder der Meinung, dass die Homepage nicht gekündigt werden soll. Allerdings soll der Vorstand diese Frage intensiv beraten und danach eine Entscheidung treffen.

 

Weiterhin wurde angeregt, den Vereinsflyer wieder bei den bekannten Stellen auszulegen.

Die Sitzung wurde um 21,30 Uhr geschlossen.

 

Für die Richtigkeit des Protokolls:          Wolfgang Hoffmann